Geld verdienen mit Aktien

Biotechs – Top oder Flop

Aktien von Biotechfirmen kennen kein Mittelmass. Im Rhythmus der Gerüchte über bevorstehende Produkte, Lizenzen oder Meilensteinzahlungen hüpft der Kurs. Entweder geht es kräftig rauf oder stark runter. Kleine und mittlere Biotechs sind nichts für schwache Nerven.

Als Nicht-Mediziner versuche ich gar nicht erst, dass Geschäftsmodell im Detail zu verstehen. Da dürften selbst Spezialisten Probleme haben. Und wer es versteht, versteht meist nichts von Aktienkursbewegungen.

Zwar kann ich mir die Bilanz ansehen, die Produktpipeline anschauen, klinische Studien wälzen, mit Wettbewerbern sprechen (sehr aufschlussreich, da hört man die kritischen Punkte), das Auftragspolster analysieren und den Vorstand beehren, aber es bleiben viele ungeklärte Fragen. Insofern mache ich mir da nichts vor.

Hellhörig werde ich, wenn zumindest fundamental sowie vom Geschäftsmodell her nichts „schreiend“ gegen eine Biotechschmiede spricht und der Aktienkurs einen positiven Geschäftsverlauf signalisiert.

Evotec probt Ausbruch

Bei Evotec könnte das der Fall sein. Zumindest zeigt der schöne Aufwärtstrend, dass sich etwas tut in der Firma. Ob daran ein Auftrag des Biotechgiganten Biogen ein wenig dazu beigetragen hat? Jedenfalls probt die Aktie unter erhöhten Umsätzen den Ausbruch aus einer mehrmonatigen Konsolidierung. Ein spannender Moment für Trader

Evotec

Schreibe einen Kommentar