Geld verdienen mit Aktien

Neuemissionen

Das waren noch Zeiten, als ganze Bankabteilungen durch den Neuemissionsboom lahmgelegt wurden. Bis zum Zusammenbruch des deutschen Neuen Marktes war nahezu jede Neuemission ein kleiner Lottogewinn. Die Nachfrage war teilweise so groß, dass kaum Stücke im Rahmen der Zeichnung zu bekommen waren.

Heute geht es wesentlich beschaulicher zu. Man muss schon sehr genau hinschauen, ob sich eine Neuemission lohnt. Interessant wird es, wenn ein fundamental gutes Unternehmen zu einem günstigen Preis an die Börse kommt, weil das allgemeine Marktumfeld schlecht ist oder die Investoren es schlichtweg zunächst übersehen. Einige Institutionelle warten erst ab, wo sich der „faire“ Marktpreis einpendelt, um dann größere Tranchen zu ordern.

Beispiel Twintec:

neuemissionen-twintec

Die Neuemission Twintec geriet sofort in unruhige Fahrwasser. Die Börsenkorrektur Ende Februar 2007 zog den Kurs fast auf das Startniveau runter. Langsam kletterte der Wert „still und heimlich“ wieder nach oben. Falls Institutionelle auf die Aktie aufmerksam werden, könnte sich die Entwicklung fortsetzen. Durch eine Börsenkorrektur und das Sommerloch werden immer wieder Newcomer (zunächst?) übersehen.

Schreibe einen Kommentar