Geld verdienen mit Aktien

Aktien kaufen? Jetzt viel zu unsicher!

Aktien kaufen? Jetzt viel zu unsicher!

Ich kaufe erst, wenn sich die Lage entspannt hat

Wie oft hat man diesen oder einen ähnlichen Satz an der Börse gehört? Ich fürchte, dann wird man nie kaufen. Unsicherheit gehört dazu. Es wird immer Sorgen und Probleme geben. Drehen Sie den Spieß um. Machen Sie die Unsicherheit zu ihrem Verbündeten.

Panik schafft Kaufgelegenheiten

Angst verhilft erfahrenen Anlegern zu Kaufgelegenheiten. Steigert sich die Angst in eine Massenpanik, bieten sich seltene Chancen. Vorausgesetzt man behält die Nerven, hat Geld auf der hohen Kante und weiß, wo man zuschlagen muss.

Eine gute Gelegenheit zum Aktienkauf?

Keine leichte Aufgabe. Selbst wer seine Hausaufgaben gemacht hat, wird mit negativen Kommentaren konfrontiert. Nur wenige Experten und Anleger werden die eigene Meinung teilen.

Krisen sind normal

Wirtschaftskrisen, Firmenpleiten und Staatskrisen gehören dazu. So schlimm es für die betroffenen ist, die Zeit heilt wunden. Die Welt dreht sich weiter. Leider sind die Schnäppchenpreise vorbei, wenn die Wunden geheilt sind.

Keine Krise konnte den Aktienmarkt langfristig aufhalten. Setzen Sie auf Qualität!

Abbildung oben: Keine Krise konnte den Aktienmarkt langfristig aufhalten. Setzen Sie auf Qualität!

Trügerische Sicherheit

Läuft der Markt lange Zeit nach oben, nimmt das Gefühl der Sicherheit zu. Irgendwann gibt es unisono den gleichen Ratschlag: Aktien sind ein klarer Kauf! Seien Sie skeptisch. Die Börse verschenkt nichts.

Unsicherheit schafft Gelegenheiten

Also, genießen Sie die Unsicherheit, setzen Sie auf beste Qualität – und werden Sie vorsichtig, wenn sich alle einig sind.

Sei ängstlich, wenn die anderen gierig sind, sei gierig wenn die anderen ängstlich sind.

Ein weiser Ratschlag von dem Altmeister Warren Buffett, wie ich finde.

3 Kommentare
  1. Es stimmt schon, dass sich gute Chancen bieten, wenn es mal richtig runter geht. Und meist gibt es schon nach einigen Abwärtstagen in Folge einen kräftigen Rebound. Allerdings lassen sich die meisten Anleger dann von ihrem Emotionen leiten und trauen sich nicht, zu kaufen. Die gleichen Emotionen, die sie am Hoch (also bei „Sicherheit“) dann wieder kaufen klassen. Es muss ja auch so sein, dass nur wenige mutige profitieren können, die solche Muster nach klaren Regeln handeln. Sonst würde es die Kaufchance gar nicht geben bzw. würde sie extrem schnell wieder verschwinden.

  2. Vielen Dank für den guten Kommentar! Psychologie ist einer der wichtigsten Schlüssel zum Börsenerfolg.

  3. Schöner Post. Diese Ängstlichkeit hat mich lange davon abgehalten überhaupt in den Markt zu investieren. Genau wie die meisten Leute hatte ich Angst davor irgendwas zu verlieren. Dabei habe ich nicht langfristig gedacht, sondern immer nur das kurzzeitig auf und ab betrachtet.

    Heute weiß ich dass dies ein großes Fehler war, dass ich so spät eingestiegen bin. Ich habe damals ein Seminar auf der VHS besucht und das war sehr erfolgreich. Dort wurde mir dann tradac.info empfohlen und auch diesen Kurs habe ich besucht. Es ging dann stark bergauf und ich konnte nicht nur langfristig Gewinne einfahren, sondern auch kurzfristig immer besser traden.

    Ich habe viel gelernt in dieser Zeit. Die 2 wichtigsten Dinge waren auf jeden Fall: 1. Lass dir nicht von Anderen sagen was du zu tun und zu lassen hast. 2. Auch wenn es mal bergab geht, bleib am Ball, dann geht es auch wieder irgendwann bergauf.

Schreibe einen Kommentar