Geld verdienen mit Aktien

Das verlorene Börsenjahrzehnt

Ein Blick auf das deutsche Fieberthermometer DAX offenbart eine traurige Bilanz. Mit einer Kaufen-und-Halten Strategie war in dem letzten Börsenjahrzehnt kein Blumentopf zu gewinnen. Nur die Weltwirtschaftskrise in den Dreißigern war noch schlimmer. Ein Grund mehr zu schauen, wie es in den Jahrzehnten davor bei der amerikanischen Leitbörse aussah. Folgen auf magere Jahre fette Jahre?

2 Kommentare
  1. Das WSJ hat die „Nuller jahre“ als schlechtestes Jahrzehnt ever:

    http://online.wsj.com/article/SB10001424052748704786204574607993448916718.html

    Was stimmt denn nun?

  2. Es ist schon erstaunlich wie oft Statistiken über den gleichen Sachverhalt voneinander abweichen. Leider kenne ich die Berechnungsmethoden und Prämissen der obigen Auswertungen nicht. Schon ein kleiner Unterschied in der Grundgesamtheit kann zu abweichenden Ergebnissen führen. Ich achte auf die Tendenzaussage ähnlicher Studien aus unterschiedlichen Quellen.

Schreibe einen Kommentar