Geld verdienen mit Aktien

Der entspannte Weg zum Reichtum

Der entspannte Weg zum Reichtum

Eine ehrliche Arbeitsanleitung zum Börsenerfolg

Was hat Fussball mit Aktien zu tun?

Warum halten Torwarte keine Elfmeter – und was hat das mit Aktien zu tun? Susan Levermann, preisgekrönte Fondsmanagerin der DWS, beweist das Börsenratgeber nicht langweilig sein müssen. Erfrischend direkt, fast ohne Fachchinesisch, liefert sie genießbare Börsenrezepte, die schmecken und mit etwas Fleiß nachgekocht werden können. Aktien werden nach einem verständlichen Punktesystem bewertet. Eine Bereicherung für engagierte Anleger, die ihren Vermögensaufbau selbst in die Hand nehmen möchten.

Empirische Studien unterfüttern den Nutzen (oder Unsinn) bestimmter Kennzahlen. Welche sind besonders wertvoll? Worauf sollte man achten? Das Schöne daran, alle notwendigen Daten sind kostenlos im Internet verfügbar. Checklisten vereinfachen die Aktienbewertung. Es ist ein bodenständiges Arbeitsbuch ohne unsinniges Geschwafel. Keine obskuren Geheimtipps, sondern eine ehrliche Arbeitsanleitung.

Der Leser sollte eine gewisse Affinität zu quantitativen Modellen mitbringen und sich für Aktien begeistern. Wie schon die Studien von O’Shaugnessy für den US-Markt sowie von Dr. Harald Staudinger für Europa zeigen, sind bestimmte Kombinationen von wenigen fundamentalen Kennzahlen mit bewährten Methoden der Technischen Analyse sehr wertvoll. Das kann ich nur aus eigener Erfahrung bestätigen. Starke Trends in Verbindung mit einem soliden Fundament gehören zu meinen Lieblingsstrategien.

Das Buch ist empfehlenswert für engagierte Anleger, die die Wirkungszusammenhänge hinter den Kulissen verstehen möchten und bewährte Ansätze in die eigene Anlagestrategie übernehmen wollen. Dafür erhält die Autorin Susan Levermann zwei Sterne und bekommt einen gebührenden Platz in meinem Top-Ranking für Börsenbücher.

Das Buch ist im Hanser Verlag erschienen. Sie können das Buch über Amazon bestellen:

Der entspannte Weg zum Reichtum von Susan Levermann

Zum anklicken und nachlesen:

Schreibe einen Kommentar