Geld verdienen mit Aktien

Neue Chancen – Unternehmensanleihen

Neue Chancen – Unternehmensanleihen

Die Marktturbulenzen an den Aktien- und Rohstoffmärkten schaffen an anderer Stelle interessante Chancen, die eine nähere Betrachtung wert sind.

Erstklassige Unternehmen

Ich hatte in der letzten Ausgabe angekündigt, mich diesen zu widmen, sobald die Gelegenheit günstig erscheint. Jetzt könnte eine Gelegenheit bei ausgewählten Unternehmensanleihen gekommen sein.

Ich selbst bevorzuge die direkte Beteiligung am Unternehmen, aber vielleicht möchte jemand seinem Aktiendepot einen kleinen Anteil erstklassiger Unternehmensanleihen beimischen? Hier winken wieder attraktive Renditen im Vergleich zu klassischen Staatsanleihen. Natürlich ist das Risiko ein anderes, aber Staatsanleihen sind angesichts der Verschuldung auch nicht mehr das Maß aller Dinge, wie wir es von früheren Zeiten gewohnt sind. Erstklassige Unternehmen haben ihre Finanzen besser im Griff als das „Unternehmen Staat“ mit Politikern als „Firmenjongleure“.

Die Zinsstrukturkurve

Die Zinsstrukturkurve ist ein nützliches Hilfsmittel beim Gespräch mit Ihrem Anlageberater. Sie zeigt die „offizielle“ Bepreisung des Anleihemarktes. Renditen, die davon abweichen, mahnen zur Vorsicht. Gibt es versteckte Risiken? Die Zinsstrukturkurve können Sie aktualisiert bei der Börse Stuttgart unter Tools & Services abrufen.

Worauf sollte man wenigstens achten?

Tendenziell mindern Sie das Risiko bei Euro-Unternehmensanleihen wenn Sie auf Firmen achten,

  • die als Großunternehmen
  • international breit aufgestellt sind,
  • über gute Ertragsperspektiven verfügen,
  • einen geringen Verschuldungsgrad aufweisen,
  • finanzielle Reserven haben
  • und eine kürzere Laufzeit wählen.

Neben einer angemessen Handelbarkeit würde ich Laufzeiten von drei bis vier Jahren bevorzugen. Käufe unbedingt limitieren. Ein Abstauberlimit könnte sich bei den schwankenden Märkten lohnen. Natürlich kann die Liste nicht alle Punkte berücksichtigen, aber zur Eingrenzung der Favoriten hilft es.

Quelle: Investment Ideen vom 9.10.2011

Schreibe einen Kommentar