Geld verdienen mit Aktien

Geldspritzen für Italien und Spanien

Und wieder ist es die Politik, die das Kurs-Jojo befeuert. Mittwochs hoch, gestern in vorauslaufender Gipfelangst runter, heute Freudensprung. Strohfeuer oder steckt mehr dahinter? Die Chancen stehen gut, dass es sich um ein Pivot Ereignis handelt, das die Märkte kurzfristig beflügeln kann. Neue Investmentchancen winken. Was steckt dahinter?

Kampf mit harten Bandagen

In der nächtlichen Krisensitzung in Brüssel wurden auf Druck Italiens und Spaniens Zugeständnisse beim Einsatz des Euro-Rettungsfonds erzwungen. Die Krisenländer dürfen sich Hoffnungen machen auf neue Finanzspritzen ohne restriktive Sparauflagen. Das klingt wie Hosianna in den Ohren der liquiditätssüchtigen Finanzmärkte. Das avisierte 120 Milliarden Euro Wachstumspaket avanciert zur Nebensache.

Liquidität als Lebenselixier

Schon Börsenaltmeister Kostolany wusste eine üppige Liquidität als Treibsatz für die Märkte zu schätzen. Mit den angedachten Maßnahmen kann durch eine konzertierte Aktion der Notenbanken Druck von den Zinsmärkten in den Krisenländern genommen werden. Niedrigere Zinsen verbessern deren Refinanzierungsmöglichkeiten. Beobachten Sie die kritische Marke um sechs Prozent bei zehnjährigen spanischen bzw. italienischen Staatsanleihen.

Anleger, was nun?

Der heutige Börsentag hat das Potential zu einem Pivot Ereignis, wenn die Hoffnung auf weitere finanzielle Alimentierung die Meinung der Großanleger ins Positive umkehrt. Das würde Rallyechancen eröffnen, die nicht nach ein paar Tagen kläglich zusammenbrechen. Gelingt eine Verteidigung der freundlichen Börsentendenz in die kommende Woche, hat das Pivot Ereignis Bestand.

Am besten echte Qualitätsaktien

Nervenschonender ist es, sich Qualitätsaktien herauszupicken, die sich gegenüber dem Schuldenkrisen-Spektakel immun zeigen. Davon gibt es tatsächlich ein paar Handvoll weltweit. (Bitte nicht mit den üblichen „Blue Chips“ verwechseln).

BAT - British American Tobacco

Abbildung: BAT – eine Qualitätsaktie mit traumhafter Kursentwicklung. Das Geschäft mit Genussmitteln (oder Lastern) scheint immer Konjunktur zu haben. Und vier Prozent Dividendenrendite sind nicht zu verachten. BAT ist nur ein Beispiel für außergewöhnliche Aktien mit Substanz, die weltweit rar gesät sind. Aber es gibt sie.


Schreibe einen Kommentar