Geld verdienen mit Aktien

Trends are best Friends

Trends are best Friends

DIE richtige Anlagestrategie gibt es nicht

Es gibt zahlreiche Methoden zur Aktienauswahl. Jede hat ihre Vor- und Nachteile, keine ist richtig oder falsch. Ob Antizykliker oder Trendfolger, entscheidend ist, dass die gewählte Methode zum Anleger passt.

So alt wie die Börse, der Trend

Eine alte Börsenweisheit besagt, dass der Trend ihr bester Freund ist. Kurse neigen dazu, erst einmal die eingeschlagene Richtung beizubehalten, vergleichbar mit einen schnell beschleunigenden Auto. Es ist unwahrscheinlich, dass es seine Richtung plötzlich um 180 Grad ändert. Genauso ist es mit einem starken Trend. Natürlich bricht irgendwann jeder Trend, aber wenn Sie sich zu früh dagegenstellen, kann er Sie förmlich überrollen.

Das Mittelstück mitnehmen

Es ist sinnlos, den exakten Beginn eines neuen Markttrends bestimmen zu wollen. Es reicht aus, auf einen laufenden Trend aufzuspringen. Zwar hat man dann die ersten Gewinne verpasst, aber man vermeidet die Gefahr gegen den Trend unter die Räder zu kommen. Trends können länger dauern als einem lieb ist. Deshalb ist es besser, ihn auf seiner Seite zu haben. Vorsicht ist angebracht, wenn der Trend in aller Munde ist. Dann besteht die Gefahr als letzter auf einen ausgereizten Modetrend aufzuspringen, der bald zusammenbricht.

Bitte nicht hellsehen

Versuchen Sie nicht zu erahnen wie lange ein Trend laufen kann. Konzentrieren Sie sich auf die Richtung und bleiben Sie flexibel, wenn der Trend bricht. Erfolgreiche Anleger beherzigen die Maxime, Verluste zu minimieren und Gewinne laufen zu lassen.

Kali und Salz Trend

Beispiel Kali + Salz: Aktientrends können länger laufen als vorstellbar…

Trends für jeden Geschmack

Es gibt eine Vielzahl von Trends. Neben der Bewegungsrichtung wird der Begriff noch in Zusammenhang mit historischen Kurs- und Verhaltensmustern verwendet. Manche sind leicht erkennbar und zuverlässiger als andere. Einige treten bevorzugt im Rahmen von bestimmten Ereignissen auf, andere variieren hinsichtlich Dauer und  Häufigkeit. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Aktienhaussen zehn bis zwanzig Jahre dauern, während Daytrader schon glücklich sind über einen profitablen 30-Minuten-Trend.

Viele Methoden

Die Methodik der Relativen Stärke nutzt die Trendkontinuität zur Selektion aussichtsreicher Aktien. Die erfolgreichsten Anlagestrategien beruhen auf diesen Prinzipien. Ob Investor oder Trader, viele Anleger verwenden bewusst oder unbewusst Trendfolgestrategien. Der einzige wesentliche Unterschied besteht im betrachteten Zeitrahmen und dem Money Management.

Schreibe einen Kommentar