Geld verdienen mit Aktien

Scotiabank: Fels in der Brandung

Scotiabank: Fels in der Brandung

Kanadische Bank läßt Deutsche Bank & Co. erblassen

Die Scotiabank, auch bekannt als Bank of Nova Scotia, gehört zu den größten Finanzinstituten Kanadas und rühmt sich, die am stärksten international verankerte Bank des Landes zu sein, das vielen hierzulande vor allem durch seinen Ahornsirup bekannt ist.

Über 80 000 Mitarbeiter sorgen in 55 Ländern, in denen die Bank präsent ist, für weltweit rund 19 Millionen Kunden. Dabei bietet die Bank eine breite Palette von Dienstleistungen für private und Geschäftskunden sowie im Bereich Investment Banking. Zum Vergleich: Die Deutsche Bank beschäftigt rund 100 000 Mitarbeiter und betreut in etwa gleich viele Kunden in 70 Ländern.

Bodenständig seit 1832

Gegründet wurde die Scotiabank 1832 im kanadischen Halifax in der Provinz Nova Scotia, der das Finanzinstitut seinen Namen verdankt. Heute sitzt die Konzernzentrale in Toronto. Das Unternehmen teilt sein Geschäft in die Zweige

  • Canadian Banking,
  • International Banking,
  • Global Banking & Markets
  • sowie Global Wealth Management.

Weltweit erfolgreich

Neben dem Heimatmarkt Kanada mit rund 7,5 Millionen Kunden ist die Scotiabank mit ihrem vollen Leistungsangebot in Mexiko, Chile und einigen weiteren Ländern präsent. Darüber hinaus wird in über 2.800 Filialen in Lateinamerika, der Karibik, in Mittelamerika und Asien ein Kundenstamm von insgesamt mehr als 13 Millionen Menschen finanziell betreut.

Mit konservativem Geschäftsmodell selbst in der Finanzkrise profitabel geblieben

Die kanadischen Banken gelten in Hinsicht auf ihr Geschäftsmodell als besonders zuverlässig – vor allem im Vergleich mit den Wettbewerbern aus der US-amerikanischen Nachbarschaft. Sogar der Internationale Währungsfonds lobte 2009 das konservative Geschäftsmodell der kanadischen Banken, denen es trotz Finanzkrise gelungen war, profitabel zu bleiben, ganz anders als die Konkurrenz aus den USA, die aufgrund riskanterer Engagements teilweise hohe Verluste einfuhr.

Solide Gewinne und großzügige Dividenden

Dabei ist die Scotiabank nicht nur krisenresistent, sondern auch wachstumsstark. Seit fünf Jahren geht es mit dem Konzerngewinn stetig bergauf. Der Gewinn jeder Scotiabank-Aktie stieg von 3,1 Kanadischen Dollar im Jahr 2008 auf 5,3 Kanadische Dollar in 2012 und verbuchte damit ein sattes Plus von über 40 Prozent. Im Geschäftsjahr 2012 beläuft sich der Nettojahresgewinn des Konzerns auf 6,47 Mrd. US-Dollar. Und auch hier mag ein Vergleich mit dem Jahresergebnis der Deutschen Bank erhellend sein: Das Konzernergebnis der Deutschen Bank fiel für den gleichen Zeitraum mit 0,7 Mrd. Euro deutlich magerer aus.

Weitere Informationen zum Unternehmen Scotiabank und zur Aktie

Schreibe einen Kommentar