Geld verdienen mit Aktien

Enbridge: Riesiges Netz an Öl- und Gas-Pipelines

Enbridge: Riesiges Netz an Öl- und Gas-Pipelines

Big Player im nordamerikanischen Energiemarkt

Das kanadische Unternehmen Enbridge transportiert seit 1949 Öl, das dafür notwendige Leitungsnetz baute der Konzern im Laufe der Zeit auf über 24.000 Kilometer aus. Darüber hinaus organisiert die in Kanadas bedeutendstem Aktienindex S&P/TSX 60 gelistete Gesellschaft den Transport von Gas. Als weitere Geschäftsfelder hat sich Enbridge mit Sitz in Calgary den Direktverkauf von Gas und erneuerbare Energien erschlossen.

Entdeckung des ersten großen Ölvorkommens in Kanada

Die Firmengründung hängt eng mit dem ersten großen Erdöl-Fund im kanadischen Leduc zusammen. Kurz danach erhielt die sich damals noch als Interprovincial Pipe Line Company bezeichnende Gesellschaft eine staatliche Lizenz, welche den Bau der ersten Pipeline nach Regina erlaubte. Mit dieser vergleichsweise kurzen Strecke setzte Enbridge den Grundstein für eine rasante Expansion, bereits im Folgejahr erweiterte der Konzern die Pipeline in den US-amerikanischen Bundesstaat Wisconsin.

Hauptgeschäft mit dem Transport von Öl und Gas

Bis heute erwirtschaftet die Aktiengesellschaft einen Großteil des Umsatzes mit Pipelines. Im nun über 24.000 Kilometer langen Leitungsnetz schafft Enbrigde Riesenmengen Öl an die jeweiligen Zielorte in Kanada und in den USA.

Mit Pipelines für Gas kam ein attraktiver Geschäftsbereich hinzu. Bei diesem Rohstoff beschränkt sich der Konzern nicht auf die Belieferung von Großkunden. Mit der Tochtergesellschaft Enbridge Gas Distribution vermarktet er Gas direkt an Endverbraucher. Enbridge beliefert momentan im südwestlichen Quebec, im östlichen Ontario sowie im nördlichen US-Bundesstaat New York State über zwei Millionen Abnehmer.

Frühzeitiges Engagement im Erneuerbare-Energien-Sektor

Viele Öl- und Gasversorger haben den Trend zu klimafreundlichen Energien verschlafen und leiden nun darunter. Enbridge zählt nicht dazu: Bereits 2002 investierte das Unternehmen in den ersten Windpark. Heute betreibt der Konzern zwölf leistungsfähige Windparks, vier Solarparks und eine Anlage zur Gewinnung von Geothermie. Insgesamt summiert sich die Leistungskraft auf 1.800 Megawatt.

Das reicht aus, um 600.000 Haushalte zu versorgen. Darüber hinaus hat sich Enbridge entschieden, in zahlreiche Cleantech-Unternehmen zu investieren. All diese Firmen beschäftigten sich mit Energieeffizienz und Gewinnung erneuerbarer Energien, zusammen besitzen sie einen Wert von rund zwei Milliarden Euro. Aufgrund dieser Aktivitäten listen die Verantwortlichen des Dow Jones Sustainability Index Enbrigde in ihrem Nachhaltigkeitsindex.

Weitere Informationen zum Unternehmen Enbridge und zur Aktie.

2 Kommentare
  1. Beschreibung klingt ja sehr gut, aber die Kursentwicklung der Aktie ist doch , insbesondere in den letzten 12 Monaten, eher enttäuschend. Sehe keine Gründe, weshalb dies in den nächsten Monaten oder Yjahren besser sein soll.
    MfG, GWF

  2. die DIVe 2015 mit 5,24% sieht gut aus

Schreibe einen Kommentar