Geld verdienen mit Aktien

Krim-Krise keine Bedrohung und DAX 10.000

Krim-Krise keine Bedrohung und DAX 10.000

Wenn wir nur von neun Prozent ausgehen, würde der Dax in zehn Jahren bei gut 22.000 Punkten stehen.

Gottfried Heller, erfahrener Vermögensverwalter und Ex-Geschäftspartner des verstorbenen Börsenaltmeisters Andre Kostolany, hat die Korrektur an den Märkten nicht überrascht. Im Gegenteil.

Der erfahrene Börsenstratege erklärt im Handelsblatt vom 18.03.2014, warum die Krim-Krise für die Märkte keine große Bedrohung mehr ist und der Dax auf 10.000 Punkte steigt.

Herrn Heller schätze ich sehr. Schade, dass es nicht mehr von seinem Schlage in Deutschland gibt.

1 Kommentar
  1. Hi,

    ja mir gefällt das Motto“Kaufen, wenn die Kanonen donnern.“

    Aber das ist schon was für Zocker. 🙂

Schreibe einen Kommentar