Geld verdienen mit Aktien

Wasser – das Investment der Zukunft

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, Ihnen in meinem neuen Buch „Bis zum letzten Tropfen“ das Investmentthema der nächsten Jahre vorstellen zu können.

Die Idee zu diesem Buch entstand, als ich mich nach geeigneten Investitionsmöglichkeiten im Rohstoffsektor umschaute. Leider gibt es an den Terminmärkten keine Wasserkontrakte, aber Aktien bieten sich als Anlagealternative an. In der Zwischenzeit hat sich einiges in der Investmentbranche getan. Wasserzertifikate, Fonds oder Indizes werden aufgelegt. Mir war anfangs die Dramatik des Themas nicht bewusst. Kein Wunder, in den Industrienationen der Nordhalbkugel leben wir in einem Überfluss an Wasser. Diese scheinbar paradiesischen Zustände sind weltweit die Ausnahme. Der fantastische Blick aus dem All auf unsere schöne blaue Welt täuscht. Trinkwasser ist ein knappes Gut – unentbehrlich für alles Leben auf dieser Erde. Ohne Öl können wir überleben, nicht aber ohne Wasser.

Bis zum letzten Tropfen

Investitionen im Wassersektor berühren immer auch ökologische, soziale und gesellschaftliche Belange von großer Tragweite. Der weitsichtige Investor versucht das Streben nach Rendite in Einklang mit diesen unterschiedlichen Zielsetzungen zu bringen. Nicht Rendite um jeden Preis, sondern am Nachhaltigkeitsprinzip orientierte ganzheitliche Verantwortung für den effizienten Umgang mit der kostbaren Ressource Wasser muss im Vordergrund stehen. Jeder Mensch, jedes Lebewesen sollte seinen existentiellen Bedarf an Wasser befriedigen können. Keine leichte Aufgabe in der heutigen Zeit. Wir stehen vermutlich vor einer der größten Herausforderungen der Menschheit in den kommenden Jahrzehnten.

Wasser ist das Elixier des Lebens, oder wie ich im ersten Kapitel überspitzt formuliere – ohne Wasser läuft nichts. Sauberes Wasser ist Voraussetzung für das Funktionieren der Ökosysteme und für die Gesundheit des Menschen. Es ist unersetzbar für die Nahrungsmittelerzeugung und als Energiequelle. Die meisten Menschen leben an Orten, an denen Wasser knapp ist. Die Vereinten Nationen rechnen damit, dass im Jahr 2025 zwei Drittel der Menschheit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben werden. Der Investitionsbedarf für die Erhaltung, Wartung und Modernisierung der Wassernetze ist enorm. Nach Schätzungen der Weltbank sind Investitionen in Höhe von rund sechs Milliarden US-Dollar allein in den kommenden 10 Jahren erforderlich, um die Wassernot zu lindern. Doch das ist nur die Spitze des Eisberges. Eingeweihte Investoren sprechen bereits von der Investmentchance des Jahrhunderts.

Überschwemmungen, Trockenperioden und Wirbelstürme nehmen an Dramatik zu. Die globale Durchschnittstemperatur steigt. Hinzu kommen Treibhausgase wie Stickstoff und Methan. Die Wasserqualität verschlechtert sich aufgrund höherer Temperaturen und Schadstoffkonzentrationen. Die Auswirkungen sind längst nicht mehr regional beschränkt. Die Klimaveränderung betrifft uns alle. Eine brisante Mischung für Lebewesen und Ökonomie. Versicherungsgesellschaften rechnen mit Schäden in Billionenhöhe.

Nach welchen Kriterien kann Wasser gerecht verteilt werden? Ist es eine Handelsware oder Menschenrecht? Die Befürworter und Gegner liefern sich erbitterte Auseinandersetzungen. Langsam setzt sich die Einsicht durch, das Wasser nicht nur wirtschaftliche, sondern auch soziale, religiöse und ökologische Aspekte umfasst. Was bestimmt den Wert des Wassers? Ökonomische Kriterien können variable Kosten, Deckungsbeiträge und Fixkosten ermitteln, aber wie lassen sich religiöse, ökologische und soziale Aspekte in Werteinheiten fassen?

Nachhaltige Kapitalanlagen haben in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Dabei wird nicht ausschließlich nach finanziellen Kriterien angelegt, sondern auch Umwelt- und Sozialkriterien berücksichtigt. Mit diesem neuen Bewusstsein eröffnen sich zahlreiche Investmentchancen im Wassersektor. Kapitalkräftige institutioneller Anleger, die ihren Gremien und letztendlich gegenüber der Gemeinschaft zur Rechenschaft verpflichtet sind, verfolgen die Entwicklung sehr genau.

Erfolgreiche Anlagen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Wassersektor erfordern eine zielgerichtete Strategie, die die prägenden Trends erfasst und die Besonderheiten des Wassermarktes berücksichtigt. Ihr persönlicher Investmentguide hilft Ihnen, sich mit den allgemeinen Gegebenheiten vertraut zu machen. Das richtige Handwerkszeug, der ideale Anlageberater und ein wenig Zeit unterstützen Sie bei der Suche nach den besten Aktien des Wassersektors.

Die vorgestellten Methoden und Techniken helfen Ihnen dabei, das große Bild zu erkennen: Wohin tendiert der Gesamtmarkt? Es ist an der Börse überlebenswichtig, sich zunächst einen Überblick über den Gesamtmarkt zu verschaffen, bevor wir Einzeltitel erwerben. Die beste Aktie hat es im schlechten Marktumfeld schwer. Über zwei Drittel der Aktienkursbewegungen geht zurück auf die allgemeine Markt- und Branchenentwicklung.

Wenn die generelle Marktverfassung einem Investment nicht entgegensteht, beginnt die Kür, die richtige Aktie zur richtigen Zeit zu finden. Eine alte Börsenweisheit besagt, dass der Trend ihr bester Freund ist. Kurse neigen dazu, erst einmal die eingeschlagene Richtung beizubehalten. Erfolgreiche Investoren nutzen diese Eigenart und erzielen damit überdurchschnittliche Renditen. Wissenschaftliche Studien untermauern diese Aussage. Mehr noch, durch eine geschickte Kombination fundamentaler Kriterien mit einem Prinzip der Relativen Stärke können die Ergebnisse außerordentlich gesteigert werden. Empirisch belegt. Lassen Sie sich inspirieren.

Am liebsten hätte ich das letzte Kapitel an den Anfang des Buches gestellt: Schützen Sie ihr Geld. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, denn das zur Verfügung stehende Kapital ist im Normalfall begrenzt. Geht es verloren, ist das Spiel aus. In der Börsenliteratur finden sich unzählige Fachbücher, die sich mit dem optimalen Einstieg beschäftigen. Die Frage nach dem richtigen Ausstieg und der Positionsgröße wird – wenn überhaupt – nur am Rande behandelt. Wer sein Money Management vernachlässigt, spielt mit dem Feuer. Money Management richtig angewendet schützt nicht nur ihr Kapital, sondern schaltet den Gewinnturbo ein.

(Der Beitrag wurde am 5. August 2007 auf Value Stocks veröffentlicht)

Schreibe einen Kommentar