Geld verdienen mit Aktien

Salesforce: Pionier im Cloud Computing

Salesforce: Pionier im Cloud Computing

Rasante Geschäftsentwicklung

Der Softwarekonzern Salesforce.com mit Sitz im kalifornischen San Francisco existiert seit 1999 und beeindruckt mit einer rasanten Geschäftsentwicklung: Mittlerweile setzt die Aktiengesellschaft über vier Milliarden US-Dollar im Jahr um, auch die Anzahl der Mitarbeiter wächst schnell. Diesen Erfolg hat maßgeblich der Gründer und heutige CEO Marc Benioff ermöglicht, der seine Karriere als Programmierer für Apple startete und später für den IT-Konzern Oracle als Manager fungierte.

Salesforce treibt Innovationen voran

Heute kann mit dem Begriff Cloud Computing fast jeder etwas anfangen: Bei diesem Konzept stellen Unternehmen ihren Kunden nicht mehr fest installierte Softwareprogramme zur Verfügung, sondern bieten Dienstleistungen wie Speicherkapazitäten webbasiert an. Marc Benioff entwickelte als einer der ersten Programmierer diese Software-as-a-Service-Strategie und realisierte sie mit Salesforce.

Von diesem zeitlichen Vorsprung profitiert die Aktiengesellschaft weiterhin, sie gilt auch aktuell als innovativstes Unternehmen auf diesem Markt. Zusätzlich konnte sie sich auf diesem Sektor bereits einen Kundenstamm aufbauen, als konkurrierende IT-Konzerne das Potenzial des Cloud Computing noch gar nicht erkannten.

Kunden auf Wolke 7

Salesforce besticht durch ein breites Leistungsspektrum:

  • Das Unternehmen stellt zum Beispiel Sales Cloud zur Verfügung, ein webbasierter Dienst für das Kundenbeziehungsmanagement. Mit ihm lassen sich Kundenaufträge und -daten bearbeiten.
  • Service Cloud eignet sich dagegen für einen umfassenden Kundenservice, zum Beispiel für die Kommunikation in Sozialen Netzwerken.
  • Zum Angebot zählen darüber hinaus Datenbankdienste und Analyseinstrumente.

Alle Programme bestechen durch die grundlegend gleichen Vorzüge: Kunden können von jedem Gerät auf die Dienste zugreifen, sie müssen die Software nicht auf bestimmten Rechnern installieren. Das erlaubt nicht nur problemloses mobiles Arbeiten, sondern spart auch Speicherkapazitäten. Zudem gewinnen Unternehmen an Sicherheit, sie müssen keine Virenangriffe oder Datenklau befürchten.

Sozial engagiert: Das 1/1/1-Modell

Salesforce hat seinen Ruf als innovatives Unternehmen auch aufgrund seiner sozialen Aktivitäten erworben, es setzt das sogenannte 1/1/1-Modell um. Das bedeutet: Erstens fließt 1 % des Eigenkapitals in gemeinnützige Zwecke. Zweitens spendet der Konzern 1 % seiner Produkte. Drittens wenden Mitarbeiter 1 % ihrer Arbeitszeit für gesellschaftliche Arbeit auf.

Weitere Informationen zum Unternehmen Salesforce und zur Aktie.

Schreibe einen Kommentar