Geld verdienen mit Aktien

Express Scripts: Der führende Pharma-Dienstleister der USA

Express Scripts: Der führende Pharma-Dienstleister der USA

Von der Versorgung bis zur Medikamentenanalyse

Der Pharma-Dienstleister Express Scripts zählt zu den umsatzstärksten Aktiengesellschaften der USA. 2013 durchbrach der im S&P 500 gelistete Konzern die Marke von 100 Milliarden US-Dollar. Diese enorme Summe erwirtschaftet er im sogenannten Pharmacy Benefit Management, einem besonderen Wirtschaftssektor in den Staaten. In diesem Bereich kümmern sich Unternehmen um vielfältige Serviceleistungen rund um das Thema Pharmazie, die Bandbreite reicht von der Versorgung bis hin zur Analyse von Medikamenten.

Der US-Gesundheitssektor: Einträgliches Geschäft

In Deutschland verkaufen Pharma-Konzerne ihre Waren an kleine Apotheken, einzelne Onlineshops sowie Krankenhäuser. In den USA übernehmen dagegen große Konzerne die Versorgung von Kliniken und von einzelnen Patienten. Nur wenige Unternehmen haben sich am Markt etabliert, Express Scripts verzeichnet von diesen Anbietern den größten Umsatz. Das in St. Louis, Missouri, hat diese Marktführerschaft mit einer breit angelegten Strategie erreicht.

Besondere Hilfe bei schweren Erkrankungen

So kooperiert es nicht nur mit zahlreichen Institutionen wie Krankenhäusern, mittels der in Memphis angesiedelten Tochtergesellschaft Accredo betreut der Konzern Menschen mit schweren Erkrankungen und dem Bedarf an teuren Medikamenten auch direkt. Diese Patienten benötigen jeden Monat Arzneimittel im Wert von mindestens 600 US-Dollar, im Durchschnitt liegt der monatliche Umsatz pro Patient bei mehreren Tausend Dollar.

Medikamente auf dem Prüfstand

Zudem analysiert Express Scripts die Wirkung von Arzneimitteln und kann damit zu einer hohen Effizienz im Gesundheitssektor beitragen. Viele Großkunden greifen auf diese Expertise zurück. Das trifft zum Beispiel auf Behörden zu, die staatliche Gesundheitsprogramme organisieren. Auch Versicherungen nutzen diese Dienstleistungen.

Stark steigende Umsätze durch Übernahmen

Der 1986 gegründete Konzern erzielte das beträchtliche Umsatzwachstum in der jüngeren Vergangenheit zum Teil durch geschickte Aufkäufe. Vor allem die 2012 abgeschlossene Übernahme von Medco Health Solutions verdient Erwähnung, dafür investierte Express Scripts knapp 29 Milliarden US-Dollar.

Zum Zeitpunkt der Akquise betreute Medco Health Solutions rund 65 Millionen Patienten, ein attraktiver zusätzlicher Marktanteil für Express Scripts. Das Ende des Wachstums haben die US-Amerikaner mit diesem spektakulären Deal längst noch nicht erreicht, diese Auffassung vertreten fast alle Experten.

Demographie als Wachstumstreiber

Vor allem der demografische Wandel kommt dem Pharma-Dienstleister entgegen. Die US-Gesellschaft wird älter, die Nachfrage nach medizinischen Behandlungen und Medikamenten steigt. Von diesem Trend dürfte Express Scripts weiterhin profitieren.

Weitere Informationen zum Unternehmen Express Scripts und zur Aktie.

Schreibe einen Kommentar