Geld verdienen mit Aktien

Noble Energy: Klassischer Öl- und Gaskonzern aus Texas

Noble Energy: Klassischer Öl- und Gaskonzern aus Texas

Weltweit in der Rohstoffförderung engagiert

Der traditionsreiche, texanische Konzern Noble Energy setzt mit der Förderung, der Weiterverarbeitung sowie dem Vertrieb von Öl und Gas mehrere Milliarden US-Dollar im Jahr um. Die Geschäftstätigkeit organisiert er mit zahlreichen Tochtergesellschaften, dazu zählen Brabant Oil, Noble Energy Ecuador und Samedan Methanol. Zudem hat Noble Energy in mehrere Beteiligungen an Joint Ventures investiert.

Unkonventioneller Firmengründer

Die Geschichte von Noble Energy mit heutigem Hauptsitz in Houston, Texas, begann 1932 in Oklahoma. Damals gründete Lloyd Noble die Firma, die rund fünfzig Jahre später an die Börse ging. Noble sorgte zu seiner Lebenszeit für viel Aufsehen in Wirtschaftskreisen, das lag an seinem ungewöhnlichen Lebenslauf sowie an seiner enthusiastischen und wagemutigen Herangehensweise.

Er ließ sich zum Beispiel zuerst als Lehrer ausbilden und arbeitete auch in diesem Beruf, erst danach stieg er in das Familienunternehmen seiner Eltern ein und widmete sich schließlich verschiedenen geschäftlichen Aktivitäten. Bei der Rekrutierung von qualifizierten Mitarbeitern und der Personalführung realisierte er für damalige Verhältnisse unbekannt moderne Strategien, er legte außerdem großen Wert auf die Innovationskraft von Firmen.

Zugleich zeichnete er sich durch ein unüblich umfassendes soziales Engagement aus, mit dem er ebenfalls seine Ideen eines zeitgemäßen Wirtschaftens förderte. Die bis heute aktive Samuel Roberts Noble Foundation gehört zu den größten Stiftungen der USA, sie finanziert vornehmlich Forschungsprogramme.

Internationaler Player auf dem Öl- und Gasmarkt

Noble starb bereits 1950 im Alter von 53 Jahren, das Unternehmen entwickelte sich aber auch danach positiv. Heute zählt Noble Energy zu den wichtigen, global agierenden Energiekonzernen. Mit den Tochtergesellschaften und Beteiligungen hat sich die Firma in mehreren attraktiven Regionen Förderrechte gesichert und hat gewinnbringende Infrastruktur wie eigene Pipelines aufgebaut. Der Konzern fördert Gas und Öl unter anderem in Nicaragua, Kamerun, Israel und Zypern. Die verarbeiteten Produkte verkauft das Unternehmen beispielsweise als Schweröl, Erdgas und Flüssiggas, bei den Abnehmern handelt es sich um Energiekonzerne, Tankstellen sowie andere Großabnehmer.

Erlöse stark von Rohstoffmärkten abhängig

Durch das weit gefächerte globale Engagement hat sich Noble Energy optimal am Markt positioniert. Bei hohen Rohstoffpreisen, etwa durch eine starke Nachfrage oder politische Krisen im arabischen Raum, verzeichnet der Konzern hohe Umsätze und Gewinne. Die einseitige Ausrichtung auf konventionelle Energieträger hat aber auch einen Nachteil: Sinken die Preise wie zu Zeiten der Bankenkrise massiv, muss die Aktiengesellschaft erhebliche Umsatzverluste und teilweise negative Ergebnisse verkraften. Bisher haben Aktionäre aber auch in wirtschaftlich schwierigen Phasen eine Dividende erhalten.

Weitere Informationen zum Unternehmen Noble Energy und zur Aktie.

Schreibe einen Kommentar