Geld verdienen mit Aktien

Hormel Foods, Erfinder des Dosenfleischs

Hormel Foods, Erfinder des Dosenfleischs

Frühstücksfleisch mit deutschen Wurzeln

Der US-amerikanische Konzern Hormel Foods mit Sitz in Austin, Minnesota, hat sich in den USA und darüber hinaus einen Namen als Hersteller von Dosen-Frühstücksfleisch gemacht. Diese Fleischproduktion bildet weiterhin einen Schwerpunkt, mittlerweile stellt die Aktiengesellschaft aber auch zahlreiche andere Lebensmittel her. Die Produkte erfreuen sich vor allem in den USA und insgesamt in Nordamerika großer Beliebtheit, der Konzern liefert sie aber auch in viele andere Länder.

Gründer Sohn deutscher Einwanderer

Der Name des Konzerns geht auf den Gründer George A. Hormel zurück, einem Sohn deutscher Migranten. Dieser begann 1891 mit dem Verkauf von Fleischprodukten und feierte in kurzer Zeit große Erfolge. In sämtlichen Regionen USA richtete er binnen weniger Jahre Vertriebszentren ein.

In den 1920ern gelang dem Konzern der bisher wichtigste Coup: Hormel führte unter dem Markennamen Spam als erster Anbieter Dosenfleisch ein, das sich durch eine lange Haltbarkeit ohne Kühlung auszeichnet.

Muscle Milk, El Torito und andere scharfe Leckereien

Sukzessive hat Hormel sein Sortiment erweitert. Heute versteht sich der Konzern als ein Lebensmittel-Unternehmen mit einem breiten Angebot und zahlreichen bekannten Marken. Unter der Bezeichnung El Torito verkauft die Gesellschaft zum Beispiel mexikanische Nahrungsmittel wie Dressings, unter Muscle Milk spezielle Protein-Produkte für Sportler. Brotaufstriche, Wurst, Teigwaren: Verbraucher können sich bei Hormel Foods umfassend mit fleischhaltigen und vegetarischen Produkten eindecken.

Marke Spam als Namensgeber für Mail-Spam

Eine negative Werbung, welche dem Unternehmen bis heute anhängt, musste Hormel aufgrund eines Sketchs der Gruppe Monty Python verkraften. Die Komiker machten sich in diesem Sketch darüber lustig, dass sich US-Amerikaner bei jeder Gelegenheit mit Fleisch der Marke Spam konfrontiert sehen.

Konkret findet die Handlung in einem Imbiss statt, in dem ein Gast ausschließlich Essen mit Spam-Fleisch angeboten bekommt und ausrastet. In der Folge entwickelte sich der Begriff Spam als eine Bezeichnung für nervige Spam-Mails, mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Missfallen des Unternehmens. Dem Erfolg des Spam-Dosenfleischs hat dieser Sketch dennoch nicht geschadet.

Erstklassige Dividendenkontinuität

Bei den Dividendenzahlungen fällt Hormel Foods durch zwei positive Aspekte auf. Erstens schüttet der Konzern die Dividende vierteljährlich aus. Zweitens hat die Gesellschaft ihre jährliche Gesamtdividende rund ein halbes Jahrhundert lang jedes Jahr erhöht, das kann fast kein anderes Unternehmen von sich behaupten.

Weitere Informationen zum Unternehmen Hormel Foods und zur Aktie.

Schreibe einen Kommentar