Geld verdienen mit Aktien

Absturz der Promi-Fonds

Absturz der Promi-Fonds

Gurus sind auch nur Menschen

Unter der spektakulären Überschrift Absturz der Promi-Fonds kritisiert die FAZ vom 5.9.2016 das schlechte Abschneiden der Aktienfonds von Mr. DAX und Prof. Max Otte. Beide genießen in Deutschland eine große Popularität unter Privatanlegern.

Wie gutgläubig sind die Anleger?

Ich erspare mir meinen Kommentar zum ewig wiederkehrenden Börsenkult mit den üblichen Enttäuschungen. Diesmal trifft es Mr. Dax und Prof. Otte, den ich übrigens fachlich schätze.

Wer stürzt nächstes Mal vom Guru-Podest?

Wichtiger erscheint mir die Frage, warum Anleger immer wieder ihr hart verdientes Erspartes leichtsinnig riskieren.

Mit ist ein Rätsel, warum flotte Sprüche, eloquentes Auftreten, akademische Titel, populäre Talkshows oder bunte Prospekte gleichgesetzt werden mit Börsenerfolg? Beim Kauf einer Waschmaschine oder Zapfanlage für kühles Blondes wird mehr recherchiert als beim Kauf von Aktien(fonds).

Wie gutgläubig sind die Anleger?

Vergessen Sie die Fassade. Blicken Sie hinter die Kulissen. Wenn Sie dazu nicht in der Lage sind (ich meine das nicht böse, es erfordert viel Zeit und Mühe, Licht in den Börsendschungel zu bringen), dann warten Sie ein paar Jahre ab, ob der Wunderfonds die versprochene Performance schafft. Entpuppen sich die Versprechungen als heiße Luft, sind Sie eine Erfahrung reicher und haben kein Geld verloren.

Aktienanlage ohne Gurus

Eine bequeme Alternative finden Sie hier, wenn sich sich nicht ständig um das Börsentrara kümmern möchten. Sie sind natürlich auch herzlich willkommen bei den Investment Ideen (etwas Eigenwerbung sei gestattet).

Schreibe einen Kommentar