Geld verdienen mit Aktien

Keep cool, Watsco

Keep cool, Watsco

Klima- und Kühltechnik aus Florida

Das in Miami angesiedelte US-Unternehmen Watsco verkauft Technologien für die Raumlüftung, die Kühlung und die Erwärmung. 1947 gegründet, konzentrierte sich die Firma zuerst auf die Herstellung dieser Produkte. Später hat Watsco sämtliche Fabriken verkauft und verdient nun ausschließlich mit dem Verkauf und Serviceleistungen Geld. Die Gesellschaft zeichnet sich durch ein nachhaltiges Wachstum und eine hohe Dividendenrendite aus. Die rund 5.000 Mitarbeiter erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 4 Milliarden US-Dollar.

Nahe am Kunden

Watsco bietet in eine Vielzahl an Produkten von Markenherstellern wie Carrier an. Das breite Angebot führt dazu, dass die Firma unterschiedlichen Kundengruppen individuell optimale Lösungen offerieren kann. Das gilt für private Haushalte genauso wie für gewerbliche Großkunden. Dabei legt das Unternehmen Wert auf Energieeffizienz.

Watsco

Das ist in vielen US-Staaten, wo der Betrieb klimatechnischer Anlagen oft die Hälfte des Stromverbrauchs verursacht, ein bedeutender Aspekt. Die Aktiengesellschaft aus Florida berät sämtliche Kunden umfassend und organisiert die Installation sowie Reparaturen und Wartungsarbeiten. Als Vorteil erweist sich das dichte Netz an Filialen sowie lizenzierten Geschäftspartnern. An rund 600 Orten zeigt Watsco Präsenz und weist damit eine beeindruckende Kundennähe auf.

Klimawandel kurbelt Geschäft an

Die Haupteinnahmen erzielt Watsco in Nordamerika, zugleich engagiert sich das Unternehmen in Lateinamerika und in der Karibik. In den USA gelten die Bundesstaaten Florida und Texas als wichtigste Märkte. Angesichts der klimatischen Bedingungen findet sich auch in vielen Privathaushalten Klimatechnik, ideale Bedingungen für die ursprünglich in New York gegründete Firma.

Die Marktanteile baut Watsco nach und nach mit Aufkäufen von kleineren Konkurrenten aus. Zudem vergrößert der Konzern das Einzugsgebiet: Bei der Erschließung neuer Märkte in anderen US-Staaten und in anderen Ländern setzt der Konzern meist auf Übernahmen.

Weitere Informationen zum Unternehmen Watsco

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar