Geld verdienen mit Aktien

Katastrophale Ergebnisse der Fondsmanager

Katastrophale Ergebnisse der Fondsmanager

Der Datenanbieter Ifund Research hat errechnet, dass unter Abzug der Kosten bloss 8% der Fondsmanager eine bessere Rendite erwirtschaften konnten als der Vergleichsindex (MSCI Europe). Bei US-Aktien waren es 14%.

Quelle: Neue Zürcher Zeitung vom 1.10.2017, Schwarzes Jahr 2016 für aktiv investierende Fonds von Claudia Gabriel.

Verläßliche Mittelmäßigkeit

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Katastrophale Ergebnisse der Fondsprofis. Vieles liegt am System, nicht an der Unfähigkeit gute Aktien zu entdecken. Die Chancen stehen gut, mit aktiv gemanagten Fonds systematisch Geld zu versenken. Garantiert sind hohe Kosten, die Rendite steht in den Sternen.

Unbelehrbare  Anleger

Unbegreiflich finde ich das naive Verhalten vieler Fondsanleger, die trotzdem an schlechten Aktienfonds festhalten. Ist es „Gottgläubigkeit an Krawattenträger, hellsehende Experten“ oder einfach nur Bequemlichkeit? Sich Finanzkompetenz anzueignen kostet Zeit. Die erfolgreiche Umsetzung Erfahrung.

Clever anlegen, weniger malochen

Stellen Sie sich selbst ein gut gemischtes Aktienportfolio erstklassiger Weltfirmen zusammen. Schlimmer als die Fondsmanager sollte es nicht werden ;-). Auf jeden Fall ersparen Sie sich horrende Gebühren.

Oder Sie setzen auf „echte“ ETFs ohne Strategie-Schnickschnack.

BAT mit LunRo-Kursverlauf - kann Aktienanlage Sünde sein?

Abbildung oben: BAT mit fantastischem LunRo-Chart. Kann Aktienanlage Sünde sein?

Schreibe einen Kommentar