Geld verdienen mit Aktien

Bösewicht Draghi, der geliebte Sündenbock

Bösewicht Draghi, der geliebte Sündenbock

Ein deutsches Märchen

Das populistische Gejammer von der Enteignung des deutschen Sparers. Es gibt keinen Zwang, sein Geld zu Null Prozent anzulegen. Finanzkompetenz schützt vor unrentablen Anlagen. Wer sie sich nicht aneignet, muss wohl weiter jammern. Armes Deutschland! Herr Draghi und die EZB sind nicht für ein persönliches Zins-Ruhekissen zuständig.

Jammern einstellen, Armel hochkrempeln und die Geldanlage zur Chefsache erklären! Ohne Fleiß, kein Preis.

LunRo-Chart des US-Börsenbarometers S&P500

Abbildung oben: Kann es Sünde sein, sich an den Milliardengewinnen der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen?

Schreibe einen Kommentar