Mut zur Aktie

Den Letzten beißen die Hunde

Mehr Mut zur Aktie, heißt es auf Börse.ARD. Recht so. Aber leider wird es irgendwann so ablaufen wie die Jahrzehnte davor: Der Mut kommt erst, wenn alle Experten Aktien als „sichere Anlageform“ sehen und die ewigen Crashgurus still geworden sind – also die Hausse in den letzten Zügen liegt vor dem obligatorischen Fall (Baisse). Traurig, aber menschlich.

Verbrannte Erde 2000/03

Vermutlich wird die nächste Baisse eine „neue Generation geschockter EX-Jung-Aktionäre“ schaffen, die nie wieder etwas mit dem Börsenzirkus zu tun haben wollen. So wie 2000/2003 nach dem Platzen der Internetblase und dem Zusammenbruch des Neuen Marktes in Deutschland.

Ohne Fleiß kein Preis

Eigene Aktienexpertise kann helfen – ausschließlich den Experten hinterherzulaufen reicht nicht. Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt. Das ist bei Aktien nicht anders.

Aktienanlage kann so schön sein

Abbildung oben: Aktienanlage kann so schön sein. Von links unten nach rechts oben. Ein LunRo-Chart. Es sieht leicht aus, aber unsere menschliche Natur ist nicht geschaffen für die Börse. Läßt man dem „gesunden Menscherverstand“ freien Lauf, kann man sogar in steigenden Märkten verlieren.

Schreibe einen Kommentar

3 + 9 =