Geld verdienen mit Aktien

Europa im Würgegriff der Bürokraten

Europa im Würgegriff der Bürokraten

US-Aktien nach Korrektur mit Potential

Der Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 erklommen [im September] Bestmarken. […] Gute Konjunkturdaten belegen, dass sich die Wirt­schaft auf einem […] Wachstumspfad befindet [L.E.I. Indikator] Der Handelsstreit zwischen den USA und China lockt [fast] keine Katze mehr hinter dem Ofen hervor, solange die US-Wirtschaft unter Dampf steht.

Dow Jones Industrial in der Strategieausgabe vom 23.9.2018

Katerstimmung anderswo

Im Rest der Welt sieht es nicht so rosig aus. Europa träumt vor sich hin, die Emerging Markets sind weit von ihrer Bestform entfernt und China kämpft mit dem Bären.

MSCI EM in der Strategieausgabe vom 23.9.2018

China Aktienindex in der Strategieausgabe vom 23.9.2018

So umstritten Mr. Trump ist, seine wirtschaftsfreundliche Politik in Amerika befeuert die Gewinne an der Wall Street. Hierzulande macht man es gerne andersherum: Mehr Steuern, mehr Bürokratie, mehr Einmischung des Staates. Der Irrglaube vieler Politiker, alles regeln zu können, bremst eigenverantwortlich handelnde Mitbürger und unsere Industrie aus. Ein Grund mehr, warum die einfluß­reichsten Hightech-Konzerne der Welt anderswo beheimatet sind.

Europas Idealismus hat seinen Preis

Ich finde es befremdlich, wie einseitig der „Handelskrieg“ in den Medien behandelt wird. Wenn Amerika angeblich der böse Bube ist, wie darf man dann erst den Oberprotagonisten China bezeichnen? Das Reich der Mitte schottet seine Märkte seit Jahren ab, be­nach­teiligt ausländische Firmen und unter­nimmt alles, um westliches Know how an sich zu reißen.

Firmenkäufe quer durch Europa

Uns wird Gleiches in China verwehrt oder mit protektionistischen Regeln unmöglich gemacht. So sieht kein fairer Welthandel aus! Amerika zeigt endlich Rückgrat. Und Brüssel?

Europa Aktienjojo in der Strategieausgabe vom 23.9.2018

„Politische Korrektheit“ bis zum Umfallen

Das verträumte Europa rollt den roten Teppich aus. Hereinspaziert, zum Aufkauf heimischer Unternehmen plus Know how. Gibt es eine „Amazon, Alphabet oder Microsoft“ in Europa? Leider nicht. Es hat seinen Grund, warum viele Top-Unternehmen in Amerika das Licht der Welt erblicken und dort prächtig gedeihen. Die Börse hat das erkannt.

Quelle: Auszug aus den Investment Ideen vom 23. September 2018

Schreibe einen Kommentar