Geld verdienen mit Aktien

Ball Corporation – von Dosen bis zur Raumfahrttechnik

Ball Corporation – von Dosen bis zur Raumfahrttechnik

US-Mischkonzern: Aufstieg dank Getränkedosen

Die Ball Corporation mit Sitz in Broomfield, Colorado, weist eine beeindruckende Geschichte auf: Sie hat sich von einer kleinen Glasfabrik im 19. Jahrhundert zu einem riesigen Mischkonzern entwickelt, der heute jährlich 11 Milliarden US-Dollar umsetzt und rund 18.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Aktiengesellschaft gehört zum S&P-500-Index.

Fabrikgründung mit 200 US-Dollar vom Onkel

1880 wollten die beiden Brüder Frank C. und Edmund B. Ball eine Fabrik für Glasverpackungen eröffnen. Ihnen fehlten aber die Mittel: Onkel George half mit 200 US-Dollar aus und ermöglichte den Beginn der Firmengeschichte, ursprünglich unter dem Namen Wooden Jacket Can Company. Das Unternehmen konzentrierte sich auf Glasbehältnisse für Lebensmittel, zum Beispiel für Milch und Marmelade. Nach mehreren Krisen zeigte sich die Stärke der Ball-Brüder: ihre Weitsicht. Früh erkannten sie das Potenzial von Verpackungen aus Metall. Sie etablierten sich auf dem Markt an Dosen aller Art, darunter Getränke- und Konservendosen.

Ball Corporation von der Dose in den Weltraum

Recycelbare Getränkedosen: Der Weltmarktführer

Bei recycelbaren Dosen und anderen Behältnissen für Lebensmittel aus Metall hat die Ball Corporation weltweit die Marktführerschaft inne. Ein Schwerpunkt bildet Nordamerika, aber auch in Europa engagiert sich der Konzern stark. Bei Getränkedosen liegt das Unternehmen, das seine europäischen Geschäfte in der Tochtergesellschaft Ball Packaging Europe mit Sitz in Zürich bündelt, auf dem zweiten Platz.

Investitionen in innovative Technologien: Luft- und Raumfahrttechnik

Ein Markenzeichen der Ball Corporation ist die Diversifizierung, die weit über Behältnisse für Lebensmittel hinausreicht. Bereits 1956 investierte das Unternehmen große Beträge in die Luft- und Raumfahrttechnik. Es entwickelt und produziert zahlreiche Komponenten für Flugzeuge und Raumschiffe, als Beispiele verdienen Teleskope, Navigations- und Radarsysteme sowie Kommunikationstechnologien Erwähnung. Mit dem US-Militär verfügen sie über einen zuverlässigen und zahlungskräftigen Kunden.

Die Ball-Brüder: Großzügige Spender

Die fünf Ball-Brüder haben sich als Philanthropen einen Namen gemacht. Vor allem in der Stadt Muncie in Indiana, die lange Firmensitz war, haben sie Bleibendes hinterlassen. Die Ball State University und das Ball Memorial Hospital zeugen davon. Zudem existiert die Ball Brothers Foundation.

Weitere Informationen zum Unternehmen Ball Corporation

Schreibe einen Kommentar