L.E.I. Indikator steigt auf +0,2 Prozent für Amerika

Was das für Aktionäre bedeutet

Die Zahlen sind raus: +0,2 Prozent für die US-Wirtschaft. (Quelle: The Conference Board)

Auch wenn der LEI gegenüber dem Vormonat gestiegen ist, die detaillierten Daten sind widersprüchlich und zeigen in Teilbereichen eine Verlangsamung der US-Wirtschaft. Die Aktienmärkte preisen seit Oktober die Konjunkturabschwächung ein.

Keine Zeit für Helden

Sollte der LEI in den negativen Bereich fallen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das wir am Aktienmarkt noch ein Paniktief sehen werden. Wir halten in den Strategiedepots rund 50 Prozent Cash. Die Defensiv-Mannschaft bleibt auf dem Platz.

Ich halte den LEI für einen wichtigen Indikator, um die Rezessionswahrscheinlichkeit der führenden Wirtschaftsnation Amerika abzuschätzen. Was das für Aktionäre bedeutet, habe ich in meinem Blogbeitrag „Der magische LEI-Indikator“ beschrieben.

Rezession & Baisse

Werfen Sie in den Tech Notes (pdf, dort herunterladbar) einen Blick auf die vorletzte Seite mit den Grafiken und grau hinterlegten Feldern.

Schreibe einen Kommentar

dreizehn − 1 =