Geld verdienen mit Mäusen

Walt Disney kennt jedes Kind

Die Walt Disney Company ist eines der erfolgreichsten Familienunterhaltungs- und Medienunternehmen, das insbesondere durch die Produktion von Zeichentrick- und Spielfilmen sowie durch seine Erlebnisparks „Disneyland“ groß gefeiert wird – und das seit fast 100 Jahren.

Disney erobert das Kinderzimmer

Die Erfolgsgeschichte beginnt ganz provisorisch. Der junge Werbezeichner Walter Elias Disney kommt mit gerade mal 40$ nach Hollywood und gründet 1923 in einem Hotelzimmer mit seinem Bruder Roy Disney das damalige „Disney Brothers Cartoon-Studio“. Walt Disney entwickelt sich Zeit seines Lebens zu einem der größten Zeichentrickproduzenten der Welt und prägt die Kindheit mehrerer Generationen.

Mickey und Donald machten Walt Disney berühmt

Schneewittchen und die sieben Zwerge

In Zusammenarbeit mit Ub Iwerks kreiert Disney die wohl bekannteste Maus der Welt – Mickey Mouse. Der erste große Erfolg gelingt 1928 Disney durch die Premiere des ersten Mickey-Mouse-Tonzeichentrickfilms „Streamboat Willie“. Im Jahr 1935 feiert Disney die Ausstrahlung seines ersten abendfüllenden Zeichentrickfilms „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Den Erfolg seiner fiktiven Figuren nutzt Walt Disney geschickt, um weitere Geschäftsbereiche zu etablieren und eröffnet 1955 seinen ersten Vergnügungspark „Disneyland“.

Disney Renaissance

Nach dem Tod Walt Disneys 1966 verliert das Unternehmen stark an Kreativität. Erst 1987 gelingt es CEO Michael Eisner, das Unternehmen zu modernisieren. Diese Zeit ist als die“Disney-Renaissance“ bekannt, in der unvergessene Klassiker wie „Arielle, die kleine Meerjungfrau“ (1989), „Die Schöne und das Biest“ (1991) und „Aladdin“ (1992) entstehen.

Mickey Mouse und Donald zum anfassen

Der erste Disney Store wird 1987 eröffnet und seitdem ist Disney mit diversen lizenzierten Konsumgütern wie Spielsachen, Mode, Büchern, Zeitschriften, Elektronikware sowie Spielsoftware auf dem Markt weltweit präsent. Disneyfiguren wie Mickey Mouse und Donald Duck sind aus dem heutigen Kinderzimmer nicht mehr wegzudenken.

Führend im Filmgeschäft

Im Rahmen des Geschäftsbereichs „Media Networks“ baut Disney seine Marktstellung auch mit Übernahmen aus, wodurch sich der Konzern zum führenden Filmverleih entwickelt. Disney betreibt den berühmten amerikanischen Fernsehsender „ABC Studio“ sowie den Sportsender „ESPN“. Zu Disney gehören ebenso 50% des erfolgreichsten deutschen Kindersenders „Super RTL“.

Als besonders ergebnisreich gilt die Fusion mit dem Computeranimationsunternehmen „Pixar“. Außerdem wird Disney auch Eigentümer vom Comicverleih „Marvel“ und der Filmgesellschaft „Lucasfilm“. Somit erweitert Disney sein Imperium mit den populären Marvel-Superhelden und dem legendären Stars-Wars-Epos.

100 Jahre später erfolgreicher denn je

Unter dem Management von Robert Iger entwickelt sich Disney zum weltführenden Medienunternehmen. Mittlerweile beschäftigt der Konzern, der seinen Hauptsitz in Burbank hat, über 200.000 Mitarbeiter. Der frisch gestartete Streamingdienst sorgt für neue Wachstumsfantasie.

Mehr zum Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

neunzehn + zwei =