Windeln und Schoki im Höhenflug

In den letzten 40 Jahren war die jährliche Gesamtrendite der Aktienanlage zu über vierzig Prozent durch Dividendenzahlungen bestimmt

Dividendenaktien im Raketenmodus

Wer behauptet, Dividendenaktien seien langweilig, verfügt vielleicht nicht über das nötige Sitzfleisch. Es kommt auf den Zeit­horizont an.

Procter and Gamble Windeln im Höhenflug

Manchmal quälen sich die Dividendenlieblinge jahre­lang seitwärts oder gar abwärts. Dann geht es ganz schnell. In wenigen Monaten mutieren selbst Windelimperien und Schoki­reiche zu Kurs­raketen für eine gewisse Zeit, bis es wieder gemächlicher zugeht.

  • Wer bei hochwertigen Dividendenaktien keine langjährige Aus­dauer mitbringt, verpaßt womöglich die schnellen Kursschübe.
  • Nicht zu vergessen sind die (üppigen) Dividendenzahlungen, die einem die Wartezeit versüßen.

Nestle - Schoki geht immer

Versorger und nachhaltige Energien

Auch jenseits des großen Teichs gibt es viele erstklassige Dividen­den­­aktien, die alles andere als langweilig sind.

  • So profitiert der Versorger WEC eindrucksvoll von dem niedrigen Zinsniveau
  • oder NextEra wird beflügelt von dem Wunsch nach erneuer­baren Energien.

WEC Energieversorger unter Strom

Und der Brexit?

Wer bisher daran zweifelte, dass viele Politiker in einem Parallel­universum leben, wird seine Einschätzung beim Blick auf das Londoner Tollhaus möglicherweise überdenken.

Severn Trent gut gehalten trotz Brexit-Polittheater

Das Königreich geht nicht unter

Umso beachtlicher ist die Leistung britischer Firmen, deren Aktien sich viel­ver­sprechend halten. Was, wenn der Brexit dank der Selbst­heilungs­kräfte der Märkte trotz Politikversagens besser läuft als befürchtet?

Reckitt Benckiser gut gehalten trotz Brexit-Polittheater

Quelle: Auszug aus der Spezialausgabe Dividendenaktien vom 29. September 2019

Schreibe einen Kommentar

10 + 11 =