Geld verdienen mit Aktien

Buffetts fünf Lieblingsaktien

Buffetts fünf Lieblingsaktien

Erfolgreich verliebt

Alte Liebe rostet nicht. Wenn man das auf Aktien überträgt, dann kann eine lange Haltedauer ein Zeichen für Lieblingsaktien sein. Zwar sollte man sich nie in seine Aktien verlieben, aber Warren Buffett hat seine Schätzchen anscheinend sehr genau angeschaut. Das zeigt zumindest ein Blick auf die grandiose Kursentwicklung.

2200 Prozent mit Windelimperium

Kaum zu glauben, aber mit einer „langweiligen“ Konsumaktie hat er einen prozentual vierstelligen Kursgewinn erzielt. Dividenden inklusive. Aktien von Procter & Gamble sind seit 1989 im Depot seiner Holding Berkshire Hathaway. Kompliment!

Das Windelimperium Procter & Gamble mit beeindruckender Kurshistorie

Abbildung 1: Langweilig muss nicht schlecht sein für die Rendite. 2200 Prozent mit Procter & Gamble. Wer die Aktie seit den Siebzigern besitzt, darf sich 7000 Prozent Gewinn auf die Fahnen schreiben.

Noch mehr langweilige Kracher

Mit Coca-Cola, Wells Fargo, M&T Bank und American Express befinden sich vier weitere Aktien seit Jahrzehnten in seinen Händen. American Express sogar seit den Sechzigern. Welcher Aktionär im Zeitalter des ungesunden Daytradings kann das heute von sich behaupten? Alle Langfristinvestments haben sich unter dem Strich exzellent entwickelt.

American Express

Mit American Express profitiert Buffett nicht nur vom amerikanischen Schuldenexzess. Die großen Kreditkartenfirmen verdienen weltweit an den Bezahlgewohnheiten. Je mehr produziert, gekauft und verschickt wird, desto lauter klingeln deren Kassen.

Mastercard hängt den Express ab

Abbildung 2: Zwei Kreditkartenkönige. Mastercard und American Express.

Mastercard und Visa sind mehr als einen Blick wert

Während American Express abhängig ist vom US-Markt, sind die Platzhirsche Mastercard und Visa weltweit bekannter. Das kam beiden Anbietern in der Finanzmarktkrise zugute. Ob einem die Schuldenorgie gefällt oder nicht, beide Titel verdienen das Prädikat Qualitätsaktie. Wer möchte nicht solche Renditen in seinem Wertpapierdepot haben?

Schreibe einen Kommentar