Geld verdienen mit Aktien

Negativzins wirkt

Negativzins wirkt

Banken ziehen Geld ab

Schon einen Tag nach Inkrafttreten des Strafzinses für EZB-Guthaben zogen die Banken  über 25 Milliarden Euro ab. Dies ist der niedrigste Wert seit drei Jahren.

Don´t fight the FED

Kämpfe niemals gegen die Notenbanken, heißt ein alter Börsenspruch. Auch wenn er sich auf die US-Notenbank (FED) bezieht, gilt er genauso für die anderen führenden Institute. Notenbanken verfügen über ein mächtiges Waffenarsenal, um die Märkte zu beeinflussen.

Draghi-Put

Nicht erst seit der europäischen Schuldenkrise und Mario Draghis mutigem Eingreifen bekommen die Aktienmärkte Rückendeckung. Es begann bereits in den achtziger Jahren mit Berufung des Plunge Protection Teams in den USA. Ein Sondereinheit, die zum Schutze vor Verwerfungen an den Börsen aktiv werden sollte.

Mit Aktien Geld verdienen

Worauf soll man denn noch achten, um mit Aktien Geld zu verdienen? Da fällt mir einiges ein. Leider gibt es kein Patentrezept für einen sorgenfreien Geldsegen. Auf jeden Fall bedarf es einer erprobten Anlagestrategie, Zeit und Erfahrung.

Ein bunter Strauß Qualitätsaktien

Die vielleicht einfachste Möglichkeit ist die Beteiligung an Qualitätsaktien. Zehn bis fünfzehn Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Ländern. Gekauft zu unterschiedlichen Zeitpunkten und in mehren Tranchen. Pflicht ist eine halbjährliche Überprüfung, ob die grobe Richtung noch stimmt und der Markt haussiert. Wem das nicht reicht, der wird mehr Zeit und Fleiß in das Aktienstudium investieren müssen.

Danaher gemischt erfolgreich

Abbildung oben: Danaher, gut gemischt erfolgreich. Ein milliardenschwerer Mischkonzern mit renditeträchtiger Aufkaufpolitik.

1 Kommentar
  1. Schöner Aufwärtstrend über mehr als ein Jahrzehnt. Neben dem Trendfolgen, beschäftige ich mich auch mit dem Investieren in Dividenden-Aktien. Hierbei einerseits Aktien mit monatlicher oder quartalsweiser Dividende sowie Dividenden-Aristokraten. Irgendwohin muss man ja auch die Gewinne aus Trend-Aktien hin verbuchen. Ausserdem hält man aus meiner Sicht hierbei auch eine gewisse Risikosteuerung. Wie sehen Sie das?

    Freundliche Grüße

    René Schmidt

Schreibe einen Kommentar