Geld verdienen mit Aktien

Grexit, nur keine Panik

Grexit, nur keine Panik

Insolvenz Griechenlands? Her damit!

Der wirtschaftliche Zwerg ist zu klein, um eine existenzielle Krise auszulösen. Das behauptet der Milliardär Ken Fisher in seiner Kolumne Nr. 24 mit der obigen Schlagzeile. (Quelle: Focus-Money vom 3.6.2015, Ken Fisher, Insolvenz Griechenlands? Her damit!).

Recht hat er!

Griechenland ist wirtschaftlich zu klein, um die Weltwirtschaft in ein Chaos zu stürzen. So schlimm die Lage für die Bevölkerung ist, das Thema ist an den Märkten durch. Bekannt und eingepreist, höchstens eine beliebte Begründung im Nachhinein, warum die Aktien mal ein paar Prozent gefallen sind.

Gut für die Medien, belanglos für Aktionäre

Damit es an den Märkten knallt, muss mehr passieren. Eine negative Überraschung größeren Kalibers, die kein Anleger auf dem Schirm hat und die Welt erschüttert. Bei Griechenland ist keine der Bedingungen erfüllt.

1 Kommentar
  1. Ob der Grexit die Märkte nicht beeinflussen wird werde man sehen. Denke nicht das es keine Auswirkungen auf den Markt haben wird. Aber das sind alles Spekulationen. Kommt Zeit kommt Rat. Wie man so schön sagt.

Schreibe einen Kommentar