Geld verdienen mit Aktien

FANG-Stocks verschnaufen – und dann?

FANG-Stocks verschnaufen – und dann?

Die digitalen Aktien-Gorillas

Die FANG-Stocks plus Apple (Face­book, Amazon, Netflix, Alpha­bet (Google und Apple) stehen weiter in der Gunst der Großanleger. Unser Strategiedepot i² kostolany profitiert davon. Amazon hat die 1000-USD-Marke zurückerobert, Facebook schaffte ein Allzeithoch.

Amazon seit Strategiedepotaufnahme

Abb.: Amazon mit Kursverdreifachung im i² kostolany.

Verdoppler+Verdreifacher

Amazon hat sich seit Depotaufnahme verdreifacht, Facebook schaffte die Kursverdopplung. Ohne den Nachkauf würde Facebook mit Amazon gleichziehen. Wichtiger als die Statistik ist, dass der Nachkauf risikoarm erfolgte und zum absoluten Gewinn beiträgt.

Hohe Kursgewinne allein sind kein Grund, seine Schätzchen zu verkaufen.

Facebook seit Strategiedepot-Erstaufnahme

Abb.: Facebook, willkommen im Club der Kursverdoppler.

Ruhig Blut

Begehen Sie bitte nicht den Fehler, die Platzhirsche zu verkaufen, nur weil sie schön gestiegen sind. Hohe Kursgewinne allein sind kein Grund, seine Schätzchen zu verkaufen. Zumindest als Investor. So­lange die Unternehmensperspektiven stimmen und keine Baisse hereinbricht, empfehle ich Sitzfleisch bei den florierenden Aktien.

Ich weiss, es ist schwer, ohne „richtige Arbeit“ nur mit Sitzfleisch Geld zu verdienen. Genießen Sie die Früchte ihrer Anlage­entscheidungen, solange die Börse uns gnädig ist.

Quelle: Auszug aus den Investment Ideen vom 23. Juli 2017

Schreibe einen Kommentar