Geld verdienen mit Aktien

Alibaba – kaufen oder abwarten?

Alibaba – kaufen oder abwarten?

Insider profitieren

Der chinesische Online-Händler Alibaba will alle Rekorde brechen. Das dürfte auf jeden Fall für eine erlesene Clique aus Insider-Investoren zutreffen. Ob Otto-Normalanleger davon profitiert, steht in den Sternen. Einen faden Beigeschmack hinterlässt der Sensationsrummel unter dem „IPO-Label“. Es handelt sich bei Alibaba um keine echte Neuemission.

Kaufen Sie nicht die Katze im Sack!

Alibaba hin oder her  – Neuemissionen werden für mich erst zum Kaufkandidaten, wenn die Aktie einen Aufwärtstrend an der Börse etabliert hat, der durch institutionellen Kaufdruck und ein gutes Zahlenwerk bestätigt wird.

Olympiagedanke

Ist das der Fall, muss sie sich gegen eine Auswahl der besten Alternativen durchsetzen. Dann hat Alibaba eine Chance, in mein Depot zu wandern. Denken Sie an den verkorksten Facebook-Börsengang. Erst nach einer mehrmonatigen Durststrecke wurde der Abwärtstrend dank eines phänomenalen Quartalsergebnisses durchbrochen.

Wie wäre es mit Baidu?

Die „chinesische Google“ hat die Mini-Korrektur an der Wall Street mit Bravour weggesteckt. Unter hohen Umsätzen geht es in Richtung Allzeithoch. Phänomenale Wachstumsraten sind der Kurskatalysator.

Baidu attackiert Allzeithoch

Tencent?

Oder wie wäre es mit dem Internet-Giganten Tencent Holding. Es stehen genügend Top-Firmen zur Auswahl.

Neuemissions-Zirkus

Lassen Sie sich vom Neuemissionsspektakel nicht an der Nase herumführen. Es gibt genügend Alternativen gestandener Firmen. Warten Sie, bis die Frischlinge die Feuerprobe an der Börse bestanden haben. Dann könnte sich ein intensiver Blick lohnen.

Schreibe einen Kommentar