Geld verdienen mit Aktien

Fehlausbrüche – achten Sie auf das Handelsvolumen!

Fehlausbrüche – achten Sie auf das Handelsvolumen!

Geduld und Disziplin

Wie wichtig es ist, auf den „richtigen“ Augenblick zu warten, konnte man letzte Woche bei der Nachkauf-Matrix erleben. Beide Aktien sprangen über die Nachkaufmarke (grüne Linie). Eine davon beendete sogar einen Tag mit dem Schlusskurs darüber.

Biotechnologieperle - Fehlausbruch ohne Volumen

Achten Sie auf das Handelsvolumen!

Leider war bei beiden Aktien das Handelsvolumen nur unterdurchschnittlich (die roten Balken). Es fehlten die großen Käufer! Der Ausbruch erwies sich (bisher) als nicht nachhaltig. Ein typischer Fehlausbruch. Wenn Aktien mit viel Kapital hochgekauft werden, dann können ein paar Verkäufer den Lauf nicht so schnell umkehren oder manipulieren.

Typische Traderfalle

Um nicht zu oft in diese Falle zu tappen, empfehlen wir die Schlusskurse (oder zumindest bis wenige Minuten vor Auktionsende) abzuwarten und auf überdurchschnittliches Handelsvolumen zu achten. Die Erfolgswahrscheinlichkeit ist größer, wenn kapitalstarke Anleger die Aktien unbedingt haben wollen.

Medizinischer Saubermann mit Trader-Falle

Quelle: Auszug aus den Investment Ideen vom 14. Juni 2015. Die Namen der Aktien wurden mit Rücksicht auf die Abonnenten ausgeblendet.

PS: Ist es nicht erstaunlich, wie sich die Charts beim Fehlausbruch ähneln?

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar