Geld verdienen mit Aktien

Marktteilnehmer trauen der Erholung nicht

Marktteilnehmer trauen der Erholung nicht

Börsen-Monopoly

Nach dem schlechtesten Jahresstart seit dem 2. Weltkrieg ging es im Rekordtempo wieder aufwärts. Zurück auf Los, wie man bei Monopoly sagen würde.

S&P500 zurück auf Los

Ich kann die Skeptiker verstehen. Mehrwöchige Rebounds geschehen nicht nur in Bullenmärkten. Sie sind besonders heimtückisch in Bärenmärkten. Ein Rückblick ins Jahr der Finanzmarktkrise 2008 genügt. Nachdem sich die Märkte in den Mai 2008 hinein von den Tiefstständen erholt hatten, sauste der Aktienlift in die Tiefe.

Und diesmal?

In 2008 tönte lange das Rücksetzer-Kaufen-Mantra. Solange bis viele Aktiendepots pulverisiert wurden. Nahe der Tiefststände wurde zum Verkauf geblasen. Zum Wiedereinstieg in die Hausse wurde nicht getrommelt.

Bärenmarkt 2008

Ängste überall

Heute ist es umgekehrt. Skepsis und Warnung vor dem Bären überall. Ich kenne nicht die Zukunft, aber mir ist noch kein an­gekündigter Bär über den Weg gelaufen. Bärenmärkte erwischen die Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß, sonst wäre es ein Teddy­bär, oder im Börsianerdeutsch eine Korrektur. Junge Bären­­märkte tarnen sich als medial gepriesene Kaufgelegenheit.

Teddybär mit Chance auf Fortsetzung der Hausse

Fakt ist: der Markt hat mit dem Rebound und der verbesserten Marktstruktur die Chance auf eine Fortsetzung der Hausse gewahrt. Bisher verläuft der letzte Woche gestartete Rücksetzer („Pullback“) normal. Sogar bescheidende Unternehmensergebnisse in den USA führen nicht gleich zu Kursdesastern. Das eroberte Terrain muß gefestigt werden.

Anderthalbjahre Patt

Ein Ausbruch des breiten Marktes aus der anderthalbjährigen Seit­wärtsphase wäre ein starkes Signal. Bis dahin bleiben Stockpicking und genügend Liquidität in der Hinterhand Trumpf.

In der Ruhe liegt die Kraft (mit den richtigen Aktien)

Das man selbst in solchen Phasen Geld verdienen kann, beweisen erst­klassige Unternehmen wie Anheuser-Busch,[…]. Man darf sich nur nicht vom ständigen Krisengeschwafel den Verstand vernebeln lassen. Im Gegenteil: Falls die Experten die Welt als sicher, die Wirtschaft als rosig und die Zukunft als außerordentlich bezeichnen, würde ich darüber nachdenken, meine Aktiendepots zu leeren. Ist die Welt sicher? Betrachten Sie die nachfolgenden Charts! Rot ist der DAX.

In der Ruhe liegt die Kraft - Qualitätsaktien statt Index-Durchschnittskost

Quelle: Der obige Beitrag ist ein Auszug der Investment Ideen vom 24. April 2016

Schreibe einen Kommentar