Geld verdienen mit Aktien

Können Sie es sich leisten, nicht in Aktien investiert zu sein?

Können Sie es sich leisten, nicht in Aktien investiert zu sein?

Völlig falsche Vorstellung von Aktien

Die besten Unternehmen der Welt verdienen Milliarden. Es besteht kein Verbot, sich daran zu beteiligen. Trotzdem ist Deutschland ein Aktien-Entwicklungsland geblieben.

Aktien-Entwicklungsland liebt komplizierte Produkte

Stattdessen finden undurchschaubare Steuersparmodelle, Schrottimmobilien, lasche Garantieprodukte und überteuerte Anleihen Käufer. Machen Sie das Verlierer-Spiel nicht mit!

Woran kann das liegen, dass komplizierte Produkte mit lauer Rendite (die versprochene ist meist höher) ständig empfohlen werden, aber eine ehrliche Beteiligung an prosperierenden Weltfirmen wie Procter & Gamble oder BASF Ladenhüter sind?

  • Zum einen wird die Casinomentalität durch ständiges Hin und Her gefördert. Die Gebührenspirale wird am Laufen gehalten. Aktien werden als Zockerei dargestellt.
  • Zum anderen verhindern Vorurteile und fehlende Finanzbildung eine langfristige Vermögensbildung mit Unternehmensbeteiligungen. Ein Trauerspiel.

So viel Geld…

BASF eine Erfolgsgeschichte made in Germany

Abbildung 1: 800% mit BASF? Sieht so eine Zockerbude aus? Eine Erfolgsgeschichte made in Germany. Es ist nicht verboten, sich daran zu beteiligen.

Die Kursentwicklung der „langweiligen“ Konzerne spricht Bände. Falls Sie sich über die entgangenen Kursgewinne plus Dividenden ärgern, gut so! Ich hoffe, der Ärger rüttelt Sie auf: Werfen Sie die Vorurteile über Bord. Kommen Sie nicht mit dem Argument, wann ist der richtige Zeitpunkt oder Aktien können fallen. Denken Sie langfristig wie Warren Buffett.

Clever sparen mit ETFs oder Qualitätsaktien

Hören Sie weniger auf die „Experten“ und „Berater“. Investieren Sie regelmäßig Geld, das langfristig zur Verfügung steht, in kostengünstige ETFs auf die wichtigsten Aktienindizes weltweit. Wenn Sie sich mit Aktien auskennen, füttern Sie über die Jahre ein Qualitätsportfolio.

Sitzfleisch als Renditebringer

Der Zinseszins ist ein mächtiger Verbündeter. Halten Sie es wie Warren Buffett. Vielleicht möchten Sie sich an seiner Holding Berkshire beteiligen? Nicht die schlechteste Idee, einen Milliardär für sich arbeiten zu lassen.

Auf den Spuren Warren Buffetts - Berkshire

Abbildung 2: Auf den Spuren Warren Buffetts. Seine Holding Berkshire Hathaway.

Runter vom Sofa

Genug gepredigt. Falls Sie kein alter Fuchs im Aktiengeschäft sind – es ist niemals zu spät, Unternehmen (= Aktien) für sich arbeiten zu lassen. Die Ausrede, keine Zeit, kaum Geld zählt nicht. Wie Sie sich auch entscheiden, ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar