Geld verdienen mit Aktien

Apple, sind die besten Zeiten vorbei?

Apple, sind die besten Zeiten vorbei?

Fallobst

Apple hat wie kaum ein anderes Technologieunternehmen die Kommunikationstrends der letzten Jahre bestimmt. Die Aktie gehört zu den Highflyern an der Wall Street. Seit einem Jahr ist die Luft raus. Die Aktie fällt. Sind die besten Zeiten vorbei?

Unterstützungszone unter Beschuss

Der Aktienkurs nähert sich einer wichtigen Unterstützungszone, die bereits mehrmals gehalten hat. Je öfter eine Unterstützung getestet wird, desto wahrscheinlicher wird ein Durchbruch. Eine positive Unternehmensmeldung, die die Investoren überrascht, wäre jetzt der Retter in der Not.

Apple versus S&P500

Abbildung 1: Die Verteidigung der Kurszone um die 91 USD ist wichtig. In der unteren Charthälfte beweist die Ratio Line (Apple geteilt durch den S&P500), das die Aktie nicht nur nach unten tendiert, sondern sogar stärker fällt als der breite Markt. Wenn sich die relative Stärke nicht bessert, droht weiteres Ungemach.

Technologiebörse stottert

Ein weiterer kritischer Punkt ist die Schwäche des „Technologieriesen-Index“ Nasdaq 100. Apple ist der größte Vertreter in dem Index. Der Nasdaq 100 hinkt dem breiten Markt seit Jahresanfang hinterher.

Nasdaq100 versus S&P500

Abbildung 2: In der unteren Charthälfte fällt die Ratio Line (Nasdaq 100 geteilt durch den S&P500). Eine lahme Technologiebörse kann zu einem Problem für den Gesamtmarkt werden. Stärke wäre ein positives Zeichen.

Wohin geht der Markt?

Wer sich fragt, wohin der Markt geht, sollte Apple mit auf dem Radarschirm haben. Apple und die Technologiebörse sind eng miteinander verbunden. Eine Hausse ohne die Technologieriesen ist schwer vorstellbar. Apple ist fundamental und kurstechnisch angeschlagen an einer wichtigen Wegmarke angekommen. Welchen Pfad wird die Aktie einschlagen? Ein Fehlausbruch wäre ein gutes Signal.

Schreibe einen Kommentar